Toller Opel-Zoo Ausflug mit den Straßenmal-Kids

Erinnert ihr euch noch an den Straßenmalwettbewerb, bei dem unsere kleinen Street-Art-Künstler dem ollen Beton-Grau ein kunterbuntes "Aufwiedertschüss" verpassten? Hier könnt ihr alles nochmal nachlesen und jetzt wisst ihr auch, dass den Gewinn nicht ein einziger kleiner Künstler eingeheimst hat, sondern gleich die ganze Meute! Der mit flottem Pinselstrich erworbene Gewinn (ein Opel-Zoo Ausflug) wurde nun endlich nach allen Regeln der Kunst zelebriert.

Straßenmalkünstler auf den Spuren wilder Tiere

Punkt 10 Uhr stand nun die Bande aufgeregt vorm Opel-Zoo Eingang. Das Wetter meinte es ebenfalls gut mit uns und belohnte uns mit blauem Himmel und Sonnenschein.

Mit dabei waren die Kinder Sarah, Sofia, Lukas, Emil, Paul, Theo und Konstantin und natürlich die Muttis. Vom ALS-Verlag waren Wolfgang und meine Wenigkeit dabei und zwischendrin wuselten die Hunde Miro und Masha herum.

Der Kauf der Eintrittskarten (Erwachsene 15,50 €, Kinder 8,50 €, Hunde 2,- €) und natürlich Futter in Form von Möhren (1,- €) war schnell getätigt und endlich ging es los.

Opel-Zoo Ausflug geht so: füttern, streicheln und nochmal füttern

IMG 1599 minErste Stationen waren die Pinguine und die Giraffen und dann natürlich ... Ziegen füttern. Jedes Tier sollte was abbekommen und nach gefühlten 100 Futterbeuteln konnten wir endlich weitergehen. Als Nächstes besuchten wir die Schildkröten und guckten natürlich im Streichelzoo vorbei.

Das Füttern ging in die zweite Runde. Zum Glück hatten wir genug Nahrhaftes für die Tiere am Eingang gekauft. Und was konnte man da nicht alles streicheln und füttern …. Ziegen, Schafe, Esel und mega süße Minischweine. Alle Kinder und auch wir Erwachsenen waren hin und weg. Allzu sehr durften wir aber auch nicht trödeln … der Wetterbericht hatte Regen angesagt.

Glubschis, Hirsche, Rentiere und die Mufflons

IMG 1763 min

Also weiter im Gänsemarsch. Emil drängelte schon. Er wollte unbedingt zu den Mufflons und hatte sich extra Möhren zum Füttern aufgehoben. Aber erstmal ging es vorbei an den Gehegen der Elefanten, Eulen, Fasane, Rentiere, Hirsche und Gleithörnchen, die irgendwie aussahen wie Glubschis. Der ganze Weg zu den Mufflons ist auch ein sogenannter Lehrpfad. Davon gibt es insgesamt 4 im Opel-Zoo. Auf den Lehrpfaden können die Kinder einiges über Bäume, den Wald und seine Tiere, Bienen und vieles mehr erfahren.

Der Regen kommt …

Leider zog sich der Himmel immer mehr zu. Die Hälfte des Zoos hatten wir aber schon erkundet. Die nächsten Stationen waren die Gehege der Eisfüchse und Luchse, die riesige Freiluftvoliere mit supervielen Vögeln, die Gehege der Nasenbären, Wildkatzen, IMG 1955 minGeparden, Löffelhunde, Kängurus und bestimmt noch mehr, bis hin zu meinem absoluten Lieblingsgehege, die „Madagaskar-Voliere“. Und da waren wir endlich … Hach, gab es in der Madagaskar-Voliere süße Kattas und Varis. Und gegenüber am Gibbon-Weiher beehrte uns tatsächlich ein Gibbon-Affe.

Jetzt fehlte eigentlich nur noch eins zum Glück .... Erdmännchen! Sofia hatte Bedenken, ob diese Tiere überhaupt im Zoo zu finden sein würden. Schnell den Lageplangezückt ... tatsächlich kamen sie noch. Der Weg führte direkt an den Pinselohrschweinen und den Hyänen vorbei. Und wie es zu erwarten war, zeigten sich die Erdmännchen von ihrer knuffigsten Seite und begrüßten uns in knuddelwürdiger Männchen-Haltung.

Versprochen ist versprochen …

Jetzt darf er kommen, der Regen. Und das tut er dann auch prompt. Bevor wir aber alle wieder die Heimreise antreten, bekommen die Kinder noch ihr versprochenes Eis. Also, schnell zum Kiosk und unter einen schützenden Baum (sogar mit Bank) gerannt. Glücklich schleckten wir unser Eis.

Was für ein aufregender Tag! Für alle! Denn wir hatten ja auch zwei Vierbeiner dabei! Miro, mein gelassener Bürohund und Masha, die Hündin unserer Bastelknirpse Sarah und Sofia, waren superhappy und hatten soooo viele neue Gerüche zu verarbeiten … Miro war von den Ereignissen so platt, dass er schon auf dem Heimweg total erschöpft im Auto einschlief.

Das war ein wirklich, wirklich toller Tag. Danke dafür!

(MP)

Info:

  • Preise und Öffnungszeiten - Die Kassen im Opel-Zoo haben täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, ab dem 01.11.2021 von 9 bis 17 Uhr
    Preise - Erwachsene 15,50 €, Kinder (3–14 Jahre) 8,50 € und Hunde 2,- €
    Der Opel-Zoo verfügt über mehr als 1.200 kostenfreie Parkplätze und ist gut mit dem ÖPNV erreichbar
  • Führungen - Täglich, jeweils um 12, 14 und 16 Uhr: Führungen in die Madagaskar-Voliere zu den Kattas und Roten Varis
    Alle Infos über Führungen findet ihr hier.
  • Zoorallye - Bei einer Rallye erhält jeder Teilnehmer einen Fragebogen, anhand dessen er selbstständig einen Zoorundgang absolvieren kann.
  • Geburtstag - Für tierbegeisterte Geburtstagskinder ist der Opel-Zoo der richtige Ort, um mit Freunden zu feiern. Die Kombination von Führung oder Rallye mit Toben auf dem Spielplatz und der Möglichkeit, mitgebrachte Leckereien zu essen, ist für jeden Kindergeburtstag eine runde Sache. Hier findet ihr alle Infos!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und über Angebote, Neuheiten & Basteltipps immer als Erstes informiert sein!