Bürohund Miro

„Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum. ” (Carl Zuckmayer) …

Wenn man den süßesten Mitarbeiter wählen würde, wäre das eindeutig Miro. Miro unser Bürohund. Das Schnuckelchen ist immer fröhlich, immer nett, immer da, um uns mal kurz die Arbeit vergessen zu lassen und geknuddelt zu werden.

Und jeder, wirklich jeder im Büro hat schon einmal gedacht „Ach, Hund müsste man sein“. Dabei kann das Hunde-Büroleben wirklich anstrengend sein. Hier mal ein Tagesbericht von Miro selbst. Ghostwriter ist hier natürlich Frauchen Mel.

Eigentlich arbeitet mein Frauchen im Homeoffice. Das ist für mich mega chillig! Kurz mal hochschauen, wenn sie gegen 7 Uhr aufsteht … umdrehen weiterschlafen. Gegen 10 Uhr steh ich dann mal langsam auf. Nicht ohne vorher noch mal mit Frauchen eine lange Kuscheleinheit eingelegt zu haben. Jetzt eine kurze Gassi-Runde, danach Fresschen und weiterschlafen und gegen 15 Uhr geht’s endlich raus auf längere Tour. Ach, so könnte einfach jeder Tag sein.

Wenn da nicht der Dienstag wäre. Dienstags ist Bürotag! Nix mit Ausschlafen! Mitten in der Nacht, also gegen 8 Uhr werde ich aus dem Bett gescheucht … ok ist ein bisschen übertrieben, aber ey, es ist 8 Uhr. Völlig verschlafen versuch ich, mein Fresschen noch schnell zu essen und dann geht’s los. Zur Bahn. Und wer mit der Bahn fährt, weiß, dass das unausgeschlafen nicht wirklich eine Freude ist. Langsam werde ich auch wacher, und eigentlich freu ich mich ja auch aufs Büro. Da sind immer alle sooooo nett! Es regnet viele extra Leckerlies, überall werde ich gestreichelt und es gibt sogar einen Balkon, wo ich ausgiebig dem Sonnenbaden (mein Lieblingshobby) nachgehen kann.

Nachmittags macht mein Frauchen immer nochmal eine extra Runde durchs Haus, damit ich auch alle begrüßen kann und naja meine Leckerlies abholen kann. Super Sache. Und wenn wir uns dann wieder auf den Heimweg machen, geht’s danach auch noch mal auf meine geliebte große Gassirunde. Aber das frühe Aufstehen, das werde ich nie lieben.

Anmerkung vom Frauchen: Miro ist einfach der beste Hund der Welt … auch grummpelig beim frühen Aufstehen.

PS: Miro möchte sich an dieser Stelle für das tolle Bürohund-Jobangebot bedanken und natürlich auch für das kuschelige Bettchen, das er von seiner Verlags-Vorgängerin Biike geerbt hat. Er weiß, dass er hier in riesengroße Hundefußstapfen tritt und bemüht sich nach Kräften, diese auszufüllen.

(MP)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und über Angebote, Neuheiten & Basteltipps immer als Erstes informiert sein!