Lecker Kn├╝ppelbrot

Kn├╝ppelbrot, oder auch Stockbrot genannt, ist genau das richtige, wenn ihr am Lagerfeuer sitzt und der kleine Hunger zu euch kommt! Ob Sommer oder Winter, ob Kindergeburtstag, Schulausflug oder Familienfeier. Wer einmal den w├╝rzigen Duft von Feuer und gebackenem Teig in der Nase hatte, wei├č: Kn├╝ppelbrot, das je nach Land oder Region auch Stock- oder Schlangenbrot genannt wird, geht immer.

Das archaisch anmutende Vergn├╝gen macht Kindern einen Heidenspa├č und auch die Gro├čen k├Ânnen sich der Faszination dieser Art der Teigverwandlung nur selten entziehen. Kn├╝ppelbrot-Profis m├╝ssen wir jetzt nicht mehr viel erz├Ąhlen. Allen anderen sagen wir hier wie einfach es geht und nennen euch auch gleich noch ein leckeres Rezept.

Was wird f├╝r das Kn├╝ppelbrot alles gebraucht?

Gebraucht wird ein stabiler Ast von mindestens 50ÔÇô60 cm L├Ąnge (drunter solltet ihr besser nicht bleiben, sonst kann es an den Fingern brenzlig werden). Nehmt bitte ├äste von ungiftigen B├Ąumen wie Buche, Weide oder Haselnuss. ├äste von Nadelb├Ąumen sind weniger gut geeignet, da sie harziger sind und deshalb leichter brennen.

Die obere H├Ąlfte der ├äste von ihrer Rinde befreien, weil dort der Teig hinkommt. Alternativ k├Ânnt ihr dieses Astst├╝ck auch mit Alufolie umwickeln. Jetzt ein etwa tennisballgro├čes St├╝ck vom vorbereiteten Teig in die Hand nehmen und etwas in die L├Ąnge ziehen. Das Teigst├╝ck danach um den oberen Teil des ÔÇ×Kn├╝ppelsÔÇť legen und festdr├╝cken.

Oder auch so …

Wer es schicker mag, rollt den Teig zwischen den Handfl├Ąchen zu einer Schlange und wickelt diese spiralf├Ârmig um den oberen Teil des Astes. Egal, f├╝r welche Form ihr euch entscheidet: Die Astspitze sollte immer von Teig bedeckt sein, sonst f├Ąngt sie beim Kontakt mit Gluthitze und Feuer an zu brennen.

So ger├╝stet gehtÔÇÖs ans Backen ÔÇô was in der Regel nicht l├Ąnger als etwa 10ÔÇô15 Minuten dauert. Euer Kn├╝ppelbrot solltet ihr dabei nicht direkt ins Feuer halten, da es dort schnell verkohlt und ungenie├čbar wird. Die Wartezeit bis zum Garwerden l├Ąsst sich ├╝brigens gut mit kleinen Geschichten ├╝berbr├╝cken, die etwa die Gro├čen den Kleinen erz├Ąhlen.

Und hier noch ein Rezept f├╝r den Teig:

500 g Mehl / 1 W├╝rfel Hefe / 1 Tasse Milch / 100 ml neutrales ├ľl / 1 Prise Salz / 1 Prise Zucker

  1. Mehl und Salz in eine R├╝hrsch├╝ssel geben.
  2. Milch erhitzen, bis sie lauwarm ist.
  3. Hefe in die Milch hineinbr├Âseln und Zucker zugeben.
  4. Hefe-Milch-Mischung zum Mehl in die R├╝hrsch├╝ssel geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  5. R├╝hrsch├╝ssel mit einem leicht feuchten Tuch abdecken und den Teig darunter mindestens 30 Minuten ruhen und aufgehen lassen.
  6. Teig anschlie├čend auf eine bemehlte Fl├Ąche geben und nochmals kr├Ąftig durchkneten.

F├╝r die vegane Variante einfach Pflanzenmilch nehmen ­čĺÜ

Viel Spa├č dabei!

(26.05.2021/WH)

Das k├Ânnte auch interessant f├╝r dich sein:

Vegane oder vegetarische Ern├Ąhrung f├╝r Kinder m├Âglich?

Gesunde Ern├Ąhrung f├╝r Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und ├╝ber Angebote, Neuheiten & Basteltipps vom ALS-Verlag immer als Erstes informiert sein!