Berufswünsche von Kindern – Schauspieler/-in

Das Leben ist (m)eine Bühne – wie werde ich Schauspieler/-in? Einmal wie James Bond Verbrechern nachzujagen, in einer Disney-Verfilmung als Arielle oder Cinderella mitzuwirken oder in einer lustigen Komödie die Leute zum Lachen zu bringen – das wünschen sich viele Kinder.

Schließlich macht es ihnen einen Riesenspaß, sich zu verkleiden, zu schminken und in andere Rollen zu schlüpfen. Auch das Theater übt eine große Faszination aus. Wer hat nicht schon davon geträumt, auf den Brettern, die die Welt bedeuten, im Rampenlicht zu stehen und tosenden Applaus zu ernten?

Berufswünsche von Kindern – Schauspieler/-in

Was ihr auf dieser Seite findet

Wie können Kinder Schauspieler/-in werden?

Während in anderen Berufszweigen erst mit dem Erwachsenenalter der Startschuss fällt, können hier schon die Kleinen aktiv werden, denn es werden nicht selten Kinderdarsteller gesucht. Es könnte also theoretisch sofort losgehen, doch wie schafft man es überhaupt, ein bisschen Film- oder Theaterluft zu schnuppern?

Am einfachsten ist es, sich in einer Theater-AG oder an einem Theater-Workshop anzumelden, um erste Erfahrungen zu sammeln. So lässt es sich schon einmal ausprobieren, wie es sich anfühlt, in eine fremde Rolle zu schlüpfen, lange Texte auswendig zu lernen und Gefühle und Aktionen auf den Punkt darzustellen.

Und nicht zuletzt ist es interessant zu erfahren, ob man die Minuten vor dem Auftritt lässig cool abwartet, oder ob die Hände schwitzig werden und die Nerven flattern – denn nicht jeder kann dem Lampenfieber etwas Positives abgewinnen.

Wer die Theater-Erfahrung super findet und sich bei öffentlichen Auftritten wohlfühlt, kann seine Bühne vergrößern und es auch bei Film und Fernsehen probieren. Um dort den Fuß in die Tür zu bekommen, bieten sich Castings an, bei denen allgemein neue Talente oder Darsteller für ganz bestimmte Rollen oder Werbespots gesucht werden. Darüber hinaus gibt es Agenturen, die Kindern, die gerne schauspielern oder modeln, eine Plattform bieten.

Berufswünsche von Kindern – Schauspieler/-in

Und wie werden Erwachsene Schauspieler/-innen?

Im Grunde können auch Erwachsene über die gleichen Wege wie Kinder diesen Beruf ergreifen. Prinzipiell darf sich jeder auch ohne Ausbildung Schauspieler nennen, denn die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt.

Damit sich aber die Einstiegs- und Karrierechancen erhöhen, ist es sinnvoll, eine Schauspielschule zu besuchen oder ein Studium an einer Hochschule zu absolvieren. Um dort eine Zulassung zu erhalten, wird großes Talent und eine Portion Glück gebraucht, weil die Plätze meist sehr begrenzt sind.

Die Schauspielausbildung an staatlichen und städtischen Hochschuleinrichtungen gilt als „künstlerisches Studium“, dauert in der Regel 8 Semester und schließt mit dem Bachelor of Arts bzw. dem Master of Arts ab. An privaten Schauspielschulen dauert die Ausbildung etwa 3 bis 4 Jahre und endet mit einem berufsqualifizierenden Abschluss.

Was machen Schauspieler/ -innen überhaupt?

Schauspieler sind Künstler, die Geschichten und Figuren zum Leben erwecken. Sie spielen verschiedene Charaktere in Filmen, im Fernsehen, in Werbespots, auf der Bühne oder sogar in Videospielen. Ihre Aufgabe ist es, mit ihrer Stimme, Gestik und Mimik verschiedene Emotionen und Persönlichkeiten ihrer Figuren zu verkörpern, und so die Zuschauer zu unterhalten und zum Nachdenken anzuregen.

Wo arbeiten Schauspieler/ -innen?

Schauspieler können überall arbeiten, wo Geschichten erzählt werden. Das kann ein Theater, ein Filmstudio, ein Fernsehstudio oder sogar eine Bühne auf der Straße sein. Manche Schauspieler reisen um die Welt, um in verschiedenen Produktionen mitzuspielen, während andere in ihrer Heimatstadt bleiben und lokale Theatergruppen oder Filmproduktionen unterstützen.

Berufswünsche von Kindern – Schauspieler/-in

Wie sind die Berufschancen?

Die Berufschancen für Schauspieler können sehr unterschiedlich sein. Manche Menschen schaffen es, berühmt zu werden und in großen Hollywoodfilmen mitzuspielen, während andere in kleineren Produktionen arbeiten oder sogar in anderen Bereichen des Unterhaltungsbusiness, wie zum Beispiel als Regisseure oder Drehbuchautoren arbeiten.

Schauspieler sind in der Regel freiberuflich tätig und müssen sich selbst um neue Projekte bemühen. Es besteht auch die Möglichkeit, als ein festes Ensemble-Mitglied in einem Theater zu arbeiten. Eine Festanstellung zu finden, ist meist schwierig. Hinzu kommt, dass viele Produktionsfirmen die Kosten für die einzelnen Projekte minimieren und die Gagen somit schrumpfen.

Bessere Berufsaussichten hat derjenige, der eine Ausbildung an einer staatlichen Einrichtung erfolgreich absolviert hat. Denn diese verfügen oft über gute Kontakte in die Branche. Darüber hinaus sind besondere Fähigkeiten, Fremdsprachen oder Dialekte super, weil sie die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten vergrößern.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten von Schauspielern können sehr unterschiedlich sein. Manchmal müssen sie früh am Morgen aufstehen, um an Dreharbeiten teilzunehmen oder zu bestimmten Drehorten zu fahren und natürlich können die Proben auch bis spät in die Nacht gehen. Und eins ist klar: Bevor es überhaupt auf die Bühne oder vor die Kamera geht, muss wochenlang ausgiebig geprobt werden. Schließlich muss jeder Akteur genau wissen, wo er zu stehen hat und wie sein Text lautet.

Welche Eigenschaften sollte man für diesen Beruf mitbringen?

  • Leidenschaft, Ausdauer und Zuverlässigkeit
  • gute Ausdrucksweise und die Fähigkeit, „auf Knopfdruck“ verschiedene Emotionen zu zeigen
  • Kreativität, Flexibilität
  • Bereitschaft sich in verschiedene Charaktere hineinzuversetzen und neue Dinge auszuprobieren
  • Teamfähigkeit und Kritikfähigkeit
  • gutes Gedächtnis

Diese Kinder-Darsteller wurden berühmte Stars

Extra Bild Schauspieler 4

Drew Barrymore: Ihre besondere Beziehung zu einem knuffigen Alien namens E.T. machte sie mit sieben Jahren zum Kinderstar. Auch heute wirkt sie in zahlreichen Filmen mit und begeistert das Publikum in den USA mit ihrer eigenen Talkshow.

Jodie Foster: Schon mit 12 Jahren beeindruckte sie die Filmwelt mit ihrem Talent in „Taxi Driver“. Sie baute ihre Karriere auch als Erwachsene immer weiter aus und heimste einige Oscars für ihre Rollen ein.

Leonardo DiCaprio: Schon als kleiner Junge begann er seine Karriere in TV-Serien wie „Unser lautes Heim“ oder „This Boy’s Life“. Den absoluten Durchbruch erreichte er mit „Titanic“ und zählt heute zu den erfolgreichsten Stars Hollywoods.

Natalie Portman: Mit 12 Jahren verzauberte sie als junge Mathilda in „Leon – Der Profi“ die Welt. Sie entwickelte sich zu einer vielseitigen Schauspielerin und gewann schließlich einen Oscar für ihre Rolle in „Black Swan“.

Daniel Radcliffe: In seiner Rolle als junger Zauberer „Harry Potter“ wurde er weltberühmt. Er schaffte es, seine Schauspielkarriere weiter auszubauen und ist auch als Erwachsener in vielen Rollen zu sehen.

Emma Watson: Als zauberhafte Hermine Granger wurde sie an der Seite von Harry Potter berühmt und zählt dank Talent und Charme heute zur A-Liga-Hollywoods.

Fazit

Insgesamt ist der Beruf des Schauspielers bzw. der Schauspielerin superspannend für alle, die extrovertiert sind und sich gut selbst organisieren können. Wer einkalkuliert, dass es sich bei diesem Business um eine unsichere Branche ohne geregeltes Einkommen handelt und wer Talent, Geduld und Biss mitbringt sowie eine gute Portion Glück hat, kann es in diesem Metier weit bringen und berühmt werden.

Extra Bild Schauspieler 3

(20.02.2024/DD)

Traumberufe und was man dafür können muss

In unserer Serie „Traumberufe und was man dafür können muss“ findet ihr spannende Infos und Tipps für euren Wunschberuf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und über Angebote, Neuheiten & Basteltipps vom ALS-Verlag immer als Erstes informiert sein!