Berufsw√ľnsche von Kindern – Der Polizist / Die Polizistin

Es ist faszinierend, wie fr√ľh im Leben Kinder bereits klare Vorstellungen davon haben, was sie einmal werden m√∂chten. Und diejenigen, die davon tr√§umen, Polizist oder Polizistin zu werden, zeigen nicht nur eine gro√üe Begeisterung f√ľr Abenteuer und Action, sondern auch ein starkes Verantwortungsbewusstsein und den Wunsch, Gutes zu bewirken.Berufsw√ľnsche

In diesem Blogbeitrag zeigen wir euch, welche spannenden Arbeitsfelder die Polizei bietet und was alles n√∂tig ist, um sich diesen Berufswunsch zu erf√ľllen.

Was ihr auf dieser Seite findet:

Was macht ein Polizist bzw. eine Polizistin?Berufsw√ľnsche Polizist Polizistin

Die Polizei hat vielf√§ltige Aufgaben, die alle darauf abzielen, die √∂ffentliche Sicherheit und Ordnung aufrechtzuerhalten, Gesetze durchzusetzen und die Gemeinschaft zu sch√ľtzen. Was da alles dazu z√§hlt, kann je nach Land, Region und Polizeibeh√∂rde variieren. Die wichtigsten T√§tigkeiten von Polizisten/Polizistinnen nennen wir euch hier:

Strafverfolgung

Wenn gegen das Gesetz versto√üen wird, sind Polizisten/Polizistinnen daf√ľr zust√§ndig, Verd√§chtige zu identifizieren, zu verhaften und gegen sie zu ermitteln. Dies kann im Rahmen von Kriminalf√§llen ebenso erfolgen, wie bei Kontrollen im Stra√üenverkehr oder √∂ffentlichen Raum.

Prävention

Polizisten/Polizistinnen treten oft in Gruppen auf. Sie tun das, um Konflikte zu verhindern oder bei Eskalationen rechtzeitig einzugreifen. So gehen sie beispielsweise auf Patrouillen, √ľberwachen √∂ffentliche Veranstaltungen und reagieren auf Notrufe.

Hilfe und Unterst√ľtzung

Sie helfen und unterst√ľtzen und sind oft die ersten an Ort und Stelle. Etwa bei Unf√§llen, bei medizinischen Notf√§llen und in anderen Ausnahmesituationen.

Verkehrskontrolle

Polizisten/Polizistinnen √ľberwachen den Stra√üenverkehr. Dabei stellen sie sicher, dass Verkehrsregeln und Tempolimits eingehalten werden ‚Äď und auch im Falle von √úbertretungen werden sie aktiv.

Ermitteln

Bei schweren Gesetzesverst√∂√üen f√ľhren sie Ermittlungen durch, mit dem Ziel, das Verbrechen aufzukl√§ren und die T√§ter zu fassen. Die Ermittlungsarbeit kann forensische Untersuchungen und das Sammeln von Beweisen umfassen ‚Äď und nat√ľrlich werden auch Zeugen und Verd√§chtige befragt.

Dokumentieren

Polizisten/Polizistinnen m√ľssen √ľber das, was sie tun und in Erfahrung bringen, Berichte schreiben und Fallakten anlegen. Dabei sind sie zur Wahrheit verpflichtet und m√ľssen sich auch sonst an alle rechtlichen Vorgaben halten.

Wo arbeitet die Polizei?

Je nach spezifischer Aufgabe und Zuständigkeit sind Polizisten/Polizistinnen in ganz unterschiedlichen Umgebungen und Situationen aktiv. Das genaue Arbeitsumfeld hängt u.a. ab von der Polizeibehörde, dem Zuständigkeitsbereich und den spezifischen Aufgaben der jeweiligen Polizeibeamten. Wir nennen hier einige typische Orte und Umfelder, in denen sie arbeiten:

Polizeirevier

F√ľr viele ist das Revier die Homebase. Hier arbeiten sie an Schreibtischen, f√ľhren Ermittlungen durch, fertigen Berichte, organisieren Patrouilleng√§nge, stimmen sich mit Kolleginnen/Kollegen ab und koordinieren ihre Aktivit√§ten.

Patrouillen

Berufsw√ľnsche Polizist Polizistin

Sie sind oft ‚Äď zu Fu√ü oder motorisiert ‚Äď auf Streife. Geschieht dies in Uniform ‚Äď zeigen sie damit bewusst Pr√§senz auf den Stra√üen. Sind sie in Zivil unterwegs, wollen sie nicht gleich erkannt werden und ermitteln so bewusst verdeckt.

Verkehrskontrollen

Polizisten/Polizistinnen f√ľhren Verkehrskontrollen auf Stra√üen und Autobahnen durch, um das Einhalten der Verkehrsregeln sicherzustellen, Unf√§lle zu verhindern und das allgemeine Verkehrssicherheitsbewusstsein zu f√∂rdern. Ihr Augenmerk dient dabei der Fahrt√ľchtigkeit von Mensch und Fahrzeug.

Kriminalitätsbekämpfung

Um ein Verbrechen aufzukl√§ren, arbeiten oft Streifen- und Kriminalpolizei eng zusammen. Es werden Beweise erhoben und analysiert. Befragungen durchgef√ľhrt und durch logisches Verkn√ľpfen aller gewonnen Erkenntnisse wird versucht, die T√§ter zu identifizieren und zu verhaften.

Sonderdienste

Einige sind auch Teil von besonders geschulten und ausger√ľsteten Spezialeinheiten wie SEK, MEK und KSK die beispielsweise in der Terrorismusbek√§mpfung, bei Geiselnahmen oder f√ľr schnellen Zugriff ausgebildet sind.

√Ėffentliche Veranstaltungen

Auch im Umfeld von √∂ffentlichen Veranstaltungen wie Konzerten, Sportereignissen, Demonstrationen und Feierlichkeiten sind unsere Helfer pr√§sent, wo sie sichernde Aufgaben √ľbernehmen und im Fall der F√§lle sofort eingreifen k√∂nnen.

Schulen

In einigen L√§ndern arbeiten Polizisten/Polizistinnen in Schulen als Schulresource Officer (SRO). Sie tun es, um die Sicherheit der Sch√ľlerinnen und Sch√ľler zu gew√§hrleisten und um p√§dagogische Programme zu unterst√ľtzen.

Gemeinschaftspolizei

Polizisten/Polizistinnen engagieren sich dabei aktiv in ihren Gemeinden. Sie nehmen dann an Gemeinschaftsveranstaltungen teil und arbeiten mit B√ľrgern zusammen. In diesem Rahmen werden pr√§ventive Programme durchgef√ľhrt und Probleme gel√∂st.

Welche Arbeitsbereiche gibt es bei der Polizei?

Berufsw√ľnsche Polizist Polizistin

Die Polizeiarbeit fächert sich in eine breite Palette von Arbeitsfeldern und Fachbereichen auf. So ist es möglich, sich je nach Interessen und Fähigkeiten zu spezialisieren und beruflich weiterzuentwickeln. Wir nennen euch hier einige Arbeitsfelder.

Streifenpolizei

Streifenpolizisten sind auf Patrouillen in St√§dten und Gemeinden unterwegs, um die √∂ffentliche Sicherheit zu gew√§hrleisten, auf Notrufe zu reagieren, Verkehrskontrollen durchzuf√ľhren und Pr√§senz zu zeigen.

Kriminalpolizei

Kriminalpolizisten (Kriminalbeamte) sind f√ľr die Untersuchung von Verbrechen zust√§ndig. Sie sammeln Beweise, f√ľhren Befragungen durch, identifizieren Verd√§chtige und arbeiten daran, Straftaten aufzukl√§ren.

Drogenbekämpfung

Wer in diesem Bereich arbeitet, ist auf die Bek√§mpfung von Drogenhandel und Drogenmissbrauch spezialisiert. Hier werden Ermittlungen gegen Drogenh√§ndler sowie Operationen zur Drogenbek√§mpfung durchgef√ľhrt.

Verkehrspolizei

Beamtinnen und Beamte der Verkehrspolizei sind spezialisiert auf das Durchsetzen von Verkehrsregeln und die Wahrung der Verkehrssicherheit. Sie f√ľhren Verkehrskontrollen durch, untersuchen Unf√§lle und √ľberwachen den Stra√üenverkehr.

Sondereinheiten

Agieren als hochspezialisierte Gruppen, die in besonderen Situationen aktiv werden. Zu nennen sind hier beispielsweise SEK, MEK und KSK, aber auch Sondereinheiten zur Bekämpfung von Cyberkriminalität.

Ermittlungseinheiten

Hier handelt es sich um spezialisierte Ermittlungseinheiten, wie zum Beispiel die Mordkommission oder das Raubdezernat, die sich ausschließlich auf bestimmte Verbrechen konzentrieren.

Gemeinschaftspolizei

Diese Polizisten/Polizistinnen arbeiten eng mit der b√ľrgerlichen Gemeinschaft zusammen. Es gilt, Probleme zu identifizieren, pr√§ventive Programme durchzuf√ľhren und das Vertrauen der B√ľrger in die Polizei zu st√§rken.

Hundestaffel

Berufsw√ľnsche Polizist Polizistin

Polizeihunde und ihre F√ľhrer/F√ľhrerinnen treten als eingespieltes Team auf. Sie werden u.a. aktiv, wenn es um die Suche nach vermissten Personen geht oder um den Schutz von Kolleginnen und Kollegen in gef√§hrlichen Situationen.

Einsatztrainer

Wer in diesem Bereich arbeitet, ist f√ľr die Aus- und Fortbildung von Polizeikr√§ften verantwortlich. Hier wird Wissen weitergegeben und Kolleginnen und Kollegen werden praktisch angeleitet ‚Äď zum Beispiel in Schie√ütechniken, Selbstverteidigung oder im Weiterentwickeln taktischer F√§higkeiten.

Wie wird man Polizist/Polizistin?

Wer in Deutschland Polizist/Polizistin werden will, muss bestimmte Voraussetzungen erf√ľllen und einen spezifischen Bewerbungsprozess durchlaufen. Da die Anforderungen je nach Bundesland variieren, gibt es hier keinen einheitlichen Standard. Deshalb sollten sich Bewerberinnen und Bewerber bei der jeweiligen Polizeibeh√∂rde informieren. Da hilft der Blick auf die entsprechenden Websites oder die Teilnahme an einem angebotenen Infoabend. Hier ein allgemeiner Einblick in den Bewerbungsprozess:

Bildungsvoraussetzung

Als Mindestvoraussetzung f√ľr den sog. mittleren Dienst gilt der Hauptschulabschluss oder ein vergleichbarer Abschluss. Wer in den gehobenen Dienst will, muss in der Regel das Abitur oder die Fachhochschulreife mitbringen.

Staatsangehörigkeit

Bewerberinnen/Bewerber m√ľssen in der Regel deutsche Staatsb√ľrger sein. In einigen Bundesl√§ndern gibt es auch Ausnahmen. Dort k√∂nnen sich unter bestimmten Voraussetzungen auch EU-B√ľrger oder Staatsangeh√∂rige aus Nicht-EU-L√§ndern um den Einstieg in den Polizeidienst bem√ľhen.

Alter

Das Mindestalter f√ľr die Bewerbung liegt in der Regel zwischen 16 und 25 Jahren f√ľr den mittleren Dienst und zwischen 16 und 32 Jahren f√ľr den gehobenen Dienst. Auch hier gilt es, auf die zum Teil sehr unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Bundesl√§nder zu achten.

Körperliche Eignung

Der Polizeidienst fordert Körper und Geist. Wer sich bewirbt, muss daher fit und belastbar sein. Eine ärztliche Untersuchung ist deshalb ein fester Bestandteil des Auswahlverfahrens.

Polizeiliches F√ľhrungszeugnis

Bewerberinnen/Bewerber m√ľssen ein einwandfreies F√ľhrungszeugnis vorweisen. Mit Vorstrafen hat man demnach keine Chance.

Ausbildung

Es gibt verschiedene Ausbildungsg√§nge, je nachdem, ob du dich f√ľr den mittleren oder gehobenen Dienst bewirbst. Die Ausbildung erfolgt entweder an einer Polizeifachschule (mittlerer Dienst) oder an einer Hochschule f√ľr √∂ffentliche Verwaltung (gehobener Dienst).

Einstellungstest und Auswahlverfahren

Der Auswahlprozess umfasst in der Regel schriftliche Tests, Sportpr√ľfungen, m√ľndliche Pr√ľfungen, psychologische Untersuchungen und ein Vorstellungsgespr√§ch.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer variiert je nach Laufbahn und Bundesland, betr√§gt aber in der Regel etwa 2-3 Jahre f√ľr den mittleren Dienst und 3-4 Jahre f√ľr den gehobenen Dienst.

Welche Eigenschaften sind f√ľr diesen Beruf erforderlich?

Wer seine berufliche Zukunft bei der Polizei sieht, muss in seiner Pers√∂nlichkeit gefestigt sein und eine Reihe an Voraussetzungen erf√ľllen. Dazu geh√∂ren Eigenschaften wie:

  • Integrit√§t
  • Kommunikationsf√§higkeit
  • Empathie
  • Entscheidungsst√§rke
  • Selbstbeherrschung
  • Physische Fitness
  • Teamf√§higkeit
  • Durchsetzungsverm√∂gen
  • Probleml√∂sungsf√§higkeit
  • Anpassungsf√§higkeit

Fazit

Extra Bild Polizei 5

 

(09.09.2023/WH)

Traumberufe und was man daf√ľr k√∂nnen muss

In unserer Serie „Traumberufe und was man daf√ľr k√∂nnen muss“ findet ihr spannende Infos und Tipps f√ľr euren Wunschberuf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und √ľber Angebote, Neuheiten & Basteltipps vom ALS-Verlag immer als Erstes informiert sein!