NABU ruft Insektensommer aus … und alle zählen mit!

Und wozu soll das gut sein? Ganz einfach: Insekten sind superwichtig für uns Menschen und die Natur, denn ein Großteil der Pflanzen werden von Insekten bestäubt und sind auch für Tiere eine elementare Nahrungsquelle. Und weil Insekten so wichtig sind und es hierzulande immer weniger davon gibt, haben NABU und LBV (Landesbund für Vogelschutz) mit ihrem Partner naturgucker.de den Insektensommer als Gemeinschaftsaktion ins Leben gerufen, um Artenvielfalt und geografische Verteilung der Insekten genauer unter die Lupe nehmen.

Mithilfe ist gefragt!

Da die Mitarbeiter dieser Organisationen zur Erhebung der wichtigen Daten nunEpisyrphus balteatus 5729 min mal nicht überall sein können, ist unsere Hilfe gefragt. Und deshalb können alle Insektenfans (und die, die es noch werden wollen) bei dieser Mitmachaktion vom 5. bis 14. August 2022 beim Sechsbeiner-Zählen mithelfen.

Uii, es gibt sogar was zu gewinnen!

Natürlich steht die Freude und Faszination der Insektenwelt im Vordergrund – denn schließlich lernen wir durch die Aktion Insektensommer unsere Natur ein bisschen besser kennen. Doch wer mitzählt, kann auch attraktive Preise gewinnen. Es werden Becherlupen, verschiedene Bücher und Insektenhotels verlost.

Was ist das genaue Ziel dieser Aktion?

Jedes Insekt zählt, doch gibt es zu dieser Tiergruppe bisher nur wenige bundesweite und artenübergreifende Informationen. Um ein möglichst genaues Bild von der Welt der Insekten in unseren Städten und ländlichen Regionen zu erhalten, müssen die Daten über mehrere Jahre hinweg verglichen werden. Nur so lassen sich neue Entwicklungen oder regionale Unterschiede gut erkennen und Maßnahmen daraus ableiten.

Insekten zählen – wie geht das?

Das ist ganz easy – einfach ein Stündchen an einem sonnigen Platz im Garten, Wald oder auf der Wiese liegen und die nähere Umgebung im Umkreis von etwa 10 Metern genau im Blick behalten. Welche Insekten fliegen oder krabbeln da an dir vorbei? Und dann einfach die Insektenart sowie die Anzahl notieren. Hier gibt’s eine super praktische Zählhilfe für Erwachsene und hier eine Zählhilfe für Kinder! Und dann im nächsten Schritt die Ergebnisse online melden.

Welches Insekt ist das überhaupt?Admiral 1269 071013 min

Da die kleinen Krabbler und Brummer oftmals nicht so lange stillstehen, bis wir die richtige Seite im Bestimmungsbuch gefunden haben, gibts eine kleine Hilfe. Das Insekt einfach mit dem Smartphone ablichten und hier den Bestimmungshinweisen folgen.

Außerdem findet ihr hier eine schön bebilderte Sammlung der hierzulande häufigsten Insekten.

Easy-peasy-Variante

Für Kinder oder Insekten-Unkundige gibt’s beim Insektensommer eine superleichte Variante: Hier liegt der Fokus einfach auf einer Insektengruppe, z.B. Hummeln, die leicht zu erkennen sind. Wer also (noch) nicht an der großen Zählung teilnehmen möchte, konzentriert sich einfach auf die bekannten pummeligen Brummer.

Na, bist du Hummel-fit? Hier gibt’s zum Einstieg eine kleine Entdeckungsfrage, um die Welt der Insekten zunächst mal im Kleinen zu erforschen. Heißer Tipp: Bei Hummeln immer aufs Hinterteil gucken!

Und wie melde ich meine Sichtung?

Das Meldeformular ist super easy auszufüllen:

Datum eintragen, den Ort, an dem du gezählt hast (Wiese, Balkon, Garten …) und das jeweilige Insekt anklicken. Da lässt sich die Anzahl angeben und auch, ob du das Insekt als Ei, Larve, Puppe oder erwachsenes Tier entdeckt hast. Zuletzt noch ein paar Angaben zu deiner Person und zack wird die Meldung abgeschickt.

Auch mit der neuen und kostenlosen Web-App „NABU Insektensommer“ lassen sich viele der in Deutschland heimischen Insekten bestimmen und per Smartphone bei der Mitmachaktion „Insektensommer“ melden.

Insektensommer – meine Erfahrungen

Ich habe mich eine Stunde in den Garten gesetzt und beobachtet, was da um mich herum krabbelt, wuselt und flattert. Das waren deutlich mehr Insekten als ich dachte. Hummeln gibt es bei mir im Garten richtigErdhummel 13 min viele, weil ich überall Lavendel angepflanzt habe. Und Ameisen habe ich auch superviele entdecken können, vor allem an meinen Beinen, denn irgendwie mochten die mich 😊

Fast hätte ich auch die Spinnen dazugezählt, doch halt – die haben ja acht Beine und gehören somit nicht zu den Insekten! Schade eigentlich, davon hätte ich echt einige melden können.

Mir hat diese Stunde Insektenzählen großen Spaß gemacht, ich habe alles um mich herum ganz intensiv wahrgenommen, genossen und fühlte mich so richtig als Teil der Natur. Die Aktion Insektensommer ist einfach faszinierend, probiert es doch auch mal aus.

(10.08.2022/DD)

Tolle Sachen für kleine Forscher findet ihr in unserem Shop. Und viele weitere tolle Beiträge über unsere Natur hier.

2 Kommentare

  1. Katja Neubauer sagt:

    Danke euch für den Hinweis. Die Aktion wäre mir sonst durch die Lappen gegangen.

    1. Diana sagt:

      Gerne, liebe Katja! Viel Spaß beim Bestimmen und Zählen der kleinen Krabbler!🦋🐝🦟

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und über Angebote, Neuheiten & Basteltipps vom ALS-Verlag immer als Erstes informiert sein!