Coole Fledermäuse für Halloween

Hui, wer saust denn da durch die Finsternis? Diese ultraschallfähigen Vampire bekommen wir „in echt“ nur selten zu sehen. Umso besser, dass wir uns diese Fledermäuse ganz fix selbst basteln können. Und eine Kuschelvariante gibt’s auch!

Fledermäuse für Halloween – das braucht ihr dafür

Material

Dunkle, blickdichte Strumpfhosen oder lange Strümpfe, Zeitungspapier (5–6 Bogen pro Tier), schwarzer Fotokarton oder schwarzer Bastelfilz, weißer Stift, Fasermaler, weißes Papier, Perle, Wolle, Klebstoff, Schere

So wirds gemacht

  1. Ein auf Kniehöhe abgeschnittenes Strumpfhosenbein oder ein langer schwarzer Strumpf wird zum Fledermauskörper. Für den Kopf aus Zeitungspapier einen Ball knüllen und in den Strumpf bzw. die Strumpfhose stecken. Der längliche Körper wird aus einzelnen Zeitungsblättern gerollt. Zuletzt die Strumpföffnung mit Wolle fest verknoten.
  2. Den Fledermauskörper auf schwarzen Fotokarton legen, mit einem weißen Stift die Flügel anzeichnen und ausschneiden. Flügelknochen, Arme und Beine werden mit dem weißen Stift direkt auf die Flügel gemalt.
  3. Auch die Ohren mit diesem Stift vorzeichnen, zuschneiden und an den Fledermauskörper kleben.
  4. Zuletzt braucht die Flattermaus noch ein Gesicht: Augen auf Papier malen, ausschneiden und aufkleben. Eine Perlen-Nase und ein Wollschnur-Mund machen das Kerlchen komplett.

Kuschel-Variante

Nacht-Schmusetier gewünscht? Einfach Flügel und Ohren aus schwarzem Bastelfilz zuschneiden. Die softig weichen Kerlchen sind perfekt zum Knuddeln und vertreiben böse Träume garantiert.

Idee von Melanie Fehring-Schlatt aus Mal+Bastelstunde Nr. 503 „Herbstliche Bastelarbeiten“

Viele weitere tolle Bastelanleitungen findet ihr hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und über Angebote, Neuheiten & Basteltipps immer als Erstes informiert sein!