Die Autorinnen des ALS-Verlags

Ein Interview mit unserer Autorin Gabriele Richter.

Nicht nur Autorin, sondern eine echte Garn-Flüsterin.

Wer textile Ideen für den Unterricht der Grundschule sucht, landet früher oder später bei unserer Textilstunde, die 2-mal jährlich erscheint und im Jahres-Abo 19,– Euro kostet. Ihr fragt euch, was man dafür bekommt? Ganz einfach: Insgesamt 12 Hefte und über 70 tolle Ideen und Anregungen rund um alles, was mit Garn, Wolle und Stoff zu tun hat. Alles didaktisch bestens aufbereitet und durch Schritt-für-Schritt-Beschreibungen leicht nachvollziehbar. Wer die Textilstunde noch nicht kennt, kann hier gerne ein Gratisexemplar abrufen.

Doch jetzt schnell zurück zu den Anregungen und Ideen – die müssen ja irgendwoher kommen. Ja, klar, die stammen von unseren Autorinnen, die diese mit Grundschülerinnen und Grundschülern zusammen entwickeln. Wir haben uns heute zum virtuellen Interview mit unserer Textilstunden-Autorin Gabriele Richter getroffen, um sie näher kennenzulernen und ein bisschen was über ihre Arbeit zu erfahren.

Eins vornweg: Wenn wir Post von Gabriele Richter bekommen, dann freuen wir uns immer riesig auf die süßen Wackelaugen-Figuren. Denn die sehen bei ihr immer ganz besonders knuffig aus. Da möchte man glatt loslegen und Nadel und Faden tanzen lassen.

Doch jetzt erstmal ganz von vorn: Wer ist Gabriele Richter und wie kommt sie als Autorin zu diesen vielen tollen Ideen?

Gabriele RichterGabriele Richter ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt im schönen Oberhausen, das ist eine Großstadt im westlichen Ruhrgebiet des Landes Nordrhein-Westfalen. Und genauso, wie in dieser Metropolregion immer was los ist und es in jeder Ecke trubelig zugeht, so sausen die textilen Ideen lustig in ihrem Kopf herum und materialisieren sich dann – simsalabim – in Form von Filzhunden, Plüsch-Bienchen, Rasseltierchen, Schmuckschlangen, Wende-Knuddelbällchen etc. und landen schließlich bei uns.

Kreativität als roter Faden und Textiles als Stoff, aus dem sie Ideen zaubert.

Wie hätte es auch anders sein können: Denn die Hobbys von Gabriele Richter sind Stricken, Sticken und Häkeln. Und wenn sie gerade mal keine Wolle verzaubert, greift sie zur Gitarre, malt leidenschaftlich, spielt Theater oder werkelt im Garten. Bei dieser Auflistung fällt auf: Egal, ob sie Stoffe, Töne oder Blumen arrangiert – Gabriele Richter ist einfach auf allen Ebenen kreativ.

Von Haus aus ist sie Textilingenieurin und arbeitete jahrelang in der Klöppelspitzen-Industrie. Das ist ein interessantes und ein für viele unbekanntes Tätigkeitsfeld: Textilingenieure sind hochqualifizierte Fachkräfte, die Prozesse innerhalb der Textilherstellung optimieren und die Qualität der Rohstoffe und Produkte überwachen. Sie erforschen neue Herstellungsverfahren und sorgen für die Einhaltung von Sicherheits- und Umweltbestimmungen.

Arbeiten mit Kindern als beruflicher Schwerpunkt.

Seit 20 Jahren leitet sie Ganztags-AGs für textile Gestaltung und Konzertgitarre an der Grundschule und seit drei Jahren am Gymnasium. Zwischenzeitlich war sie einige Jahre als Kursleiterin in der Malschule Oberhausen tätig. Das Arbeiten mit Kindern ist also ihr beruflicher Schwerpunkt, das spiegelt sich auch in ihren Ideen und in ihrem ganzen didaktischen Ansatz wider. Unsere textilaffine Autorin sagt: „Mir macht das textile Gestalten mit Kindern großen Spaß, weil sie ihre ganz eigenen Vorstellungen haben, wie ihre Arbeit auszusehen hat. Ich bin immer ganz begeistert, was die Kinder sich selbst ausdenken. Diese Möglichkeit biete ich ihnen gerne und nicht selten übernehme ich dann auch ihre Ideen!“

Deshalb gibt es bei ihr z.B. auch immer verschiedene Stoff- oder Garnfarben, Federn, Augen, Pompons, Perlen usw., um die Kreativität zum Sprühen zu bringen und die Tierchen unverwechselbar zu machen.

Aus unserer Sicht sind die Kinder, die mit Gabriele Richter so tolle Sachen entwickeln dürfen, wahrlich zu beneiden – so eine engagierte Lehrerin hätten wir uns früher auch gewünscht.

Und was purzelt als Nächstes aus Ihrer Kreativwerkstatt?

Vielen Dank, liebe Frau Richter für den interessanten Blick hinter die Kulissen einer Autorin. Wir sind schon sehr gespannt, was Sie mit den Kindern noch alles für uns gestalten. Dürfen wir schon mal ganz neugierig fragen, worauf wir uns als Nächstes von Ihnen freuen können?

Gabriele Richter lacht und sagt: „Klar, das nächste Thema sind textile Spiele – die Kinder lieben es, wenn sie ihre Arbeiten nicht nur angucken können, sondern sich damit richtig was anfangen lässt. Und wenn sie mit etwas, das sie selbst hergestellt haben, spielen können, sind sie immer rundum happy.“

Und geheimnisvoll fügt sie hinzu „Und hier gibts noch einen weiteren Ausblick in die Zukunft: Direkt im Anschluss mache ich mich mit den Kindern an das Gestalten mit Makramee – das war vor vielen Jahren schon mal ein Trend und erlebt jetzt mit ganz neuen Farben und Techniken ein echtes Revival – ich bin schon selbst gespannt auf unsere Ergebnisse.“

Oh ja, liebe Gabriele Richter, das sind wir auch! 😊

Schaut mal her, hier ist eine Auswahl aus Gabriele Richters Textilwerkstatt. Sind die Tierchen nicht obersüß?

Und ganz viele weitere tolle Bastelanleitungen von all unseren Autorinnen findet ihr hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und über Angebote, Neuheiten & Basteltipps immer als Erstes informiert sein!