Was denken Kinder …

… über Corona.

COVID-19 gehört jetzt schon seit einem Jahr zu unserem Leben. Zeit, ein Fazit zu ziehen. Wie erleben Kinder ihren Alltag mit Corona und was sagen sie darüber?

Sophie: Ich finde das blöd. Ich würde so gern meine Oma wieder in den Arm nehmen.
Zeynep: Mir fehlen meine Freunde.
Ben: In der Schule müssen wir die Masken anhaben, aber unsere Lehrerin nicht, das ist unfair.
Paul: Ich habe Angst, dass meine Mama das kriegt.
Mia: Ich will mich nicht anstecken, aber noch blöder wäre, wenn ich andere anstecken würde.
Yassin: Ich durfte zu meinem Geburtstag niemanden einladen, das war total langweilig.
Oskar: Ich kann immer nur mit meiner kleinen Schwester spielen, aber die kommt immer mit ihren Puppen an. Fußballspielen kann sie nicht, das nervt.
Ayup: Meine Mama ist jetzt öfter zu Hause und macht mehr mit mir als früher, aber sie hat oft auch schlechte Laune.
Emil: Mein Papa arbeitet oft zu Hause. Zuerst fand ich das gut, aber jetzt habe ich gemerkt, dass ich00 41.014 600x600 1 immer still sein muss, wenn er telefoniert. Und er telefoniert echt viel.

Neymar: Die Lehrer geben uns richtig viele Aufgaben auf, die wir allein hinkriegen müssen.
Tim: Ich treffe viele Freunde per Videochat. Das ist lustig, aber manchmal ist die Verbindung schlecht.

Auch wir vom ALS-Verlag beschäftigen uns mit diesem Thema und haben tolle Produktezusammengestellt, die den Alltag rund um die Hygiene-Vorschriften erleichtern. Hier gehts zu unserem ALS-easy-Programm.

Alle unsere Was denken Kinder-Themen findet ihr hier.

(28.05.2021/DD)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und über Angebote, Neuheiten & Basteltipps vom ALS-Verlag immer als Erstes informiert sein!