Was Kinder sagen …

… über Corona.

COVID-19 gehört jetzt schon seit einem Jahr zu unserem Leben. Zeit, ein Fazit zu ziehen. Wie erleben Kinder ihren Alltag mit Corona und was sagen sie darüber?

Sophie: Ich finde das blöd. Ich würde so gern meine Oma wieder in den Arm nehmen.
Zeynep: Mir fehlen meine Freunde.
Ben: In der Schule müssen wir die Masken anhaben, aber unsere Lehrerin nicht, das ist unfair.
Paul: Ich habe Angst, dass meine Mama das kriegt.
Mia: Ich will mich nicht anstecken, aber noch blöder wäre, wenn ich andere anstecken würde.
Yassin: Ich durfte zu meinem Geburtstag niemanden einladen, das war total langweilig.
Oskar: Ich kann immer nur mit meiner kleinen Schwester spielen, aber die kommt immer mit ihren Puppen an. Fußballspielen kann sie nicht, das nervt.
Ayup: Meine Mama ist jetzt öfter zu Hause und macht mehr mit mir als früher, aber sie hat oft auch schlechte Laune.
Emil: Mein Papa arbeitet oft zu Hause. Zuerst fand ich das gut, aber jetzt habe ich gemerkt, dass ich immer still sein muss, wenn er telefoniert. Und er telefoniert echt viel.
Neymar: Die Lehrer geben uns richtig viele Aufgaben auf, die wir allein hinkriegen müssen.
Tim: Ich treffe viele Freunde per Videochat. Das ist lustig, aber manchmal ist die Verbindung schlecht.

Auch wir vom ALS-Verlag beschäftigen uns mit diesem Thema und haben tolle Produkte zusammengestellt, die den Alltag rund um die Hygiene-Vorschriften erleichtern. Hier gehts zu unserem ALS-easy-Programm.

(DD)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und über Angebote, Neuheiten & Basteltipps immer als Erstes informiert sein!