Unser 4. Türchen im ALS-Adventskalender

Du hast das 4. Türchen geöffnet.
Und kannst heute superverrückte Socken gewinnen!Extra Bild für Türchen 4

Nicht immer treffen Präsente genau ins Schwarze und zaubern den Beschenkten ein Lächeln ins Gesicht. Verrate uns, welche Geschenke dir schon einmal die Festtagslaune verdorben haben. Mit etwas Glück gewinnst du mit deiner Antwort einen Preis, der garantiert für die Füße ist.

Einfach unten im Kommentarfeld dein No-go-Präsent nennen, Mail-Adresse eintragen und am 04.12.2021, bis spätestens 24:00 Uhr abschicken. Der Rest ist reine Glückssache.

Extra Bild für Türchen 4 1SOS-Geschenke sind berüchtigt

Hinter dem Kürzel SOS verbergen sich die Männerschreck-Präsente Schlips, Oberhemd und Socken. Und obwohl als weihnachtliche Spaßverderber durchaus bekannt, landen sie dennoch Jahr für Jahr zuhauf unter dem Weihnachtsbaum.

Und was lässt Frauen beim Stichwort „Geschenke, die ich garantiert nicht brauche“ schnell erbleichen und treibt ihnen fix die Zornesröte ins Gesicht? In erster Linie wäre da die lange Reihe der Haushaltsgeräte zu nennen (es sei denn, Frau hat sie sich ausdrücklich gewünscht). Die Haus- und Küchenhelfer mögen zwar nützlich und praktisch sein, doch von männlichem Einfallsreichtum zeugen sie nicht.

Wer schon alles hat und nichts wirklich braucht, freut sich oft über gemeinsame Zeit und Selbstgemachtes

Es gibt natürlich auch unabhängig vom Geschlecht zahlreiche Flop-Geschenke. Dazu zählen u.a. Hausschuhe, Unterwäsche, Pflegeprodukte und – wir hören und staunen – Gutscheine. Letztere sind zwar in der Regel gut gemeint, die Herzen der Beschenkten erobern sie jedoch längst nicht immer im erhofften Maß.

Was also tun, um mit Geschenken an den Weihnachtstagen nicht danebenzuliegen? Ich empfehle, das ganze Jahr über auf versteckte Hinweise zu achten. Ein ebenso probates Mittel ist das Verteilen eines Wunschzettels, den nach einigem Zögern durchaus auch erwachsene Menschen bereitwillig ausfüllen. Und dann gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit, selbstgemachte Dinge oder gemeinsame Zeit zu verschenken.

Denn sind wir doch mal ehrlich: Die Freude ist immer dann besonders groß, wenn das, was verschenkt wird, so richtig von Herzen kommt.

Und jetzt nochmal die Gewinnspielfrage

Welches Geschenk hat dir schon einmal die Festtagslaune verdorben?

Einfach im Kommentarfeld das Corpus Delicti nennen, Mail-Adresse eintragen und am 04.12.2021 bis spätestens 24:00 Uhr abschicken abschicken (Teilnahmebedingungen). Mit etwas Glück trägst du schon bald richtig crazy Socken.

Für eine doppelte Gewinnchance beim 4. Türchen geh auf unseren Instagram- Account.

Viel Spaß mit unserem 4. Türchen!

Hier findest du alle Türchen noch einmal …

 

9 Kommentare

  1. Myriam sagt:

    Ich hab von meinem ersten Mann zum ersten Weihnachtsfest einen „Bouncing Tigger“ bekommen. Ein Plastikungetüm, das aussah, wie der Tigger aus dem Hundertmorgenwald und der kreischend herumhüpfte. Gut, wir waren damals Anfang 20, aber dieses Geschenk hätte mich eigentlich schon warnen müssen 🙂

  2. Pauly sagt:

    Haarwuchsmittel für mich von meiner Schwiegermutter, obwohl ich volles Haar habe ☹

  3. Jürgen Kowanda sagt:

    Ein Regenschirm.

  4. Maurice sagt:

    Wo soll ich anfangen, wo soll ich aufhören? Gruselig waren jedenfalls die kurzen, engen Lederhosen, die mir mein Opa aus Bayern hat zukommen lassen. Echtes Hirschleder, bestimmt sauteuer, aber absolut nix gegen die erwünschte Levis 501.

  5. Annea K. sagt:

    Von meiner Mutter bekam ich ein T-Shirt mit Glitzer – pink/silber, sehr schön für‘s Auge. Allerdings „sagten“ die Pailetten: Horny!
    Meine liebe Mama hatte keinen blassen Schimmer, was das hieß.

  6. Anette Kreis sagt:

    Hab vor Jahren einen Römertopf von meinem Ehemann bekommen 😡. Da war die Weihnachtsfreude innerhalb von Sekunden verdampft (obwohl so ein Teil ja bekanntlich einen Deckel hat 🤣)

  7. Julia sagt:

    Schwiegermutter hat einen grottigen Geschmack und ist etwas geizeig. Da gibt’s schon mal einen Sack Knoblauch oder eine Fliegenklatsche.

  8. Tanja Hammerschmidt sagt:

    mein schlimmstes geschenk war ein jahresvertrag im fitnessstudio, nachdem ich 3 monate vorher wegen schwangerschaft zum rauchen aufhörte und mich halt mich mit essen ablenkte… ich fühlte mich aber wohl… mein damaliger freund nicht.. deswegen bekam ich den gutschein mit ner persönlichen karte *auf das du bald wieder die alte bist* dass war übrigens die letzte persönliche nachricht von ihm als freund 😀

  9. Marina sagt:

    Ein rosa Nachthemd mit buntem Druck. Grausam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Jetzt anmelden und über Angebote, Neuheiten & Basteltipps immer als Erstes informiert sein!